2163921

Textverarbeitung Papyrus 8 vorgestellt

17.12.2015 | 15:37 Uhr |

Die neue Version der Textverarbeitung Papyrus 8 Autor bringt Funktionen wie Tabs und Mindmap-Tool

Unter Autoren ist das deutsche Textverarbeitungsprogramm Papyrus sehr beliebt, die Software ist jetzt in einer neuen Version erschienen. Stärke der auch für Windows verfügbaren Software sind Spezialfunktionen wie eine integrierte Stilprüfung und eine erstklassige Rechtschreibprüfung. Papyrus 8 ist optisch komplett überarbeitet und unterstützt erstmals Retina-Displays.

Neu sind aber auch Tabs für Textdokumente und Datenbanken, die vielleicht wichtigste Neuerung eine verbesserte Version des Duden Korrektor . Letzterer gilt als beste Rechtschreibprüfung auf dem Markt, die neue Version 11 bekam aktualisierte Wörterbücher, soll schneller arbeiten und bietet eine verbesserte Grammatik-Korrektur. Eine Innovation nennen die Entwickler "Denkbrett", das ist eine Art von Mindmap-Tool für die Ideenfindung. Auf einer freien Grafik-Fläche kann man Ideen in Textboxen sammeln, mit Linien markieren und gruppieren. Interessant: Die Elemente können mit einem Text verknüpft werden, und dienen so beispielsweise zur Gliederung.

Vereinfacht hat der Hersteller außerdem die integrierte Figuren-Datenbank, es gibt eine neue Funktion für die Impressum-Erstellung und der E-Book-Export wurde verbessert – so werden Grafiken besser unterstützt. Zu den über hundert Verbesserungen gehören überarbeitete Arbeitsumgebungen, Grafik-Neuerungen und eine optimierte PDF-Exportfunktion. Schade: Das Word-Format Docx wird von der neuen Version weiterhin nicht unterstützt. Regulär kostet Papyrus Autor 179 Euro, ein Upgrade von der Vorversion kostet ab 49 Euro. Eine Demoversion mit einigen Funktionseinschränkungen ist über die Webseite des Herstellers verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2163921