2106763

Parallels Access erhält neue Funktionen

11.08.2015 | 22:54 Uhr |

Das für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop bekannte Softwareunternehmen Parallels hat mit Parallels Access eine funktionsreiche Remote-Software im Angebot.

iOS- und Android-Nutzer können damit auf PCs und Macs zugreifen und sie komplett steuern. Die gerade aktualisierte Version 3.0 unterstützt jetzt erstmals Dateifreigaben: Man kann per Mobilgerät Daten auf seinem entfernten Desktop Rechner für Dritte freigeben - ohne einen Umweg über Cloud-Dienste. Dateizugriffe sind jetzt ohne Aufbau einer Sitzung möglich, die Wake-on-Lan-Funktion für das Aufwecken soll besser funktionieren.

Überarbeitet hat Parallels ebenso den Dateimanager der App, so unterstützt die App nun neben Google Drive und Dropbox auch Microsofts Speicherdienst One Drive und kann auf die Fotos eines Mobilgerätes zugreifen. Ein Ein-Jahres-Abo kostet 20 Euro, unterstützt werden iPads ab iPad mini und iPad 2 und iOS 8 sowie das iPhone 5 und neuer. Steuern kann die Software PCs ab Windows 7 und Macs ab OS X 10.7.  Neu verfügbar ist außerdem eine App für die Apple Watch, die den Status des Rechners anzeigt, Verbindungen startet und Medienplayer steuert. 

Windows 10 auf den Mac bringen



0 Kommentare zu diesem Artikel
2106763