955126

Parallels ist kompatibel zu Mac Pro und Leopard und kann Vista

08.09.2006 | 08:55 Uhr |

Die Macher der Virtualisierungs-Software Paralles stellen ihren ersten Release Candidate 2.2.1884.0 vor. Das Programm für Windows- und Linux-Betriebssysteme am Mac, läuft nun auf dem Mac Pro unter Tiger und ebenso bereits unter der Developer-Variante von Leopard.

Zusätzlich zeigen die Entwickler erste Bilder von Vista, das bereits experimentell unter Parallels funktioniert. Verbessert hat sich mit der neuen Version auch die Unterstützung von Solaris und OpenBSD 3.8. Der Release Candidate kommt mit einem besseren Video-Output als die Vorgänger-Beta und versteht sich auf USB-Geräte wie Webcams und Hardware mit Windows Mobile 2005. Mit der Tastaturbelegung von Windows kommt die Software ebenfalls zurecht und bringt zahlreiche weitere Features und Verbesserungen mit. Das Update installiert sich über bestehende Parallels-Versionen und arbeitet mit dem bereits vorhandenen Gast-Betriebssystem zusammen. Die bereits offiziell angekündigte finale Variante von Parallels soll in einigen Wochen über die Auto-Upfdate-Funktion zum User kommen.

Info: Parallels

0 Kommentare zu diesem Artikel
955126