Windows auf dem Mac

Parallels unterstützt Retina-Display auf Macbook Pro und iPad

13.07.2012 | 11:32 Uhr | Thomas Hartmann

Parallels hat Updates für Parallels Desktop 7 für Mac und Parallels Mobile veröffentlicht, die Apples Retina-Displays für das neue Macbook Pro und das aktuelle iPad unterstützen.

Damit lassen sich laut Entwickler nun Windows und Mac-Anwendungen Seite an Seite ohne Neustart in optimaler Auflösung nutzen. Parallels ermöglicht so beispielsweise das Lesen von Text, Webseiten, Emails in gestochen scharfen Schriftzeichen auf allen Geräten auch in einer Windows-Umgebung, heißt es in der Pressemitteilung. Parallels Desktop 7 für Mac erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von mehreren Betriebssystemen auf einem Mac parallel zu OS X. Dazu zählen OS X Mountain Lion Developer Preview, Windows 8 Release Preview, Windows 7, Chrome OS und Ubuntu. Parallels Desktop für Mac wird aktualisiert werden, um nach ihrer Veröffentlichung die finalen Versionen von Mountain Lion und Windows 8 als Gäste zu unterstützen.

Die App Parallels Mobile für iPad, iPhone und iPod Touch ermöglicht den Fernzugriff auf einen Mac, auf dem Parallels Desktop für Mac installiert ist. Der Zugriff umfasst dem Anbieter zufolge den Mac inklusive installierte Windows-Anwendungen und Dateien von überall aus über das Internet. Zu den weiteren Funktionen gehören Audio-Unterstützung für Flash und das Kopieren und Einfügen von Texten zwischen Windows-Programmen auf dem Mac und mobilen Apple-Geräten. Parallels Mobile ist im iTunes App Store  verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für Parallels Desktop 7 für Mac beträgt 80 Euro, das Update von Parallels Desktop für Mac 5 und neuer kostet 50  Euro. Die Studentenversion gibt es für 40 Euro. Parallels Mobile ist im App Store zum aktuellen Sonderpreis von 4 Euro erhältlich, der Standardpreis beträgt 16 Euro.


Info: Parallels

1520215