995430

Partituren und Tabulaturen kostenlos: Finale NotePad 2008

17.06.2008 | 17:15 Uhr |

Finale Notepad öffnet Notationsdateien verschiedener Formate und unterstützt auch Gitarristen und Bassisten durch die vereinfachte Darstellung als Tabulatur.

Finale NotePad 2008 für den Mac dürfte Hobby-Musikern, Komponisten und Musiklehrern gefallen: Mit der Notations-Software lassen sich Partituren einfach erstellen, bearbeiten, ausdrucken und im Internet veröffentlichen. Auch Gitarristen und Bassisten kommen auf ihre Kosten: Die Software schaltet auf Wunsch in die Tabulaturansicht um. Die Version 2008 kommt mit einer vollständigen Midi-Unterstützung, erweiterten Auswahlwerkzeugen und neuem Dokumentationssytem. Die Software ist weiterhin kostenlos.

Mit Finale NotePad 2008 von Klemm lässt sich jede MakeMusic-Notationsdatei von Finale, Allegro, PrintMusic oder NotePad öffnen, abspielen und bearbeiten. Auch Midi-Dateien im Standardformat kann man jetzt einfach importieren und exportieren. Die Notations-Software eignet sich aber auch für kreative Nutzer, die ihre Kompositionen selbst einspielen wollen. Die kostenlose Software ist eine vereinfachte Variante der Notations-Anwendung für Profis, Finale. Beim Laden des Programms kann sich der Anwender aus einer Auswahl an 128 Midi-Instrumenten im Dokument-Assistent ein beliebiges Ensemble zusammenstellen. Über ein Midi-Eingabegerät wie ein Keyboard lässt sich direkt Musik einspielen, die Software notiert die Eingabe gleichzeitig als Partitur.

Auch per Maus oder Tastatur kann man Musik einspielen, die als komplette Partitur, auf Wunsch auch als Tabulatur notiert wird. Dabei helfen Werkzeuge für die einfache Noteneingabe und -bearbeitung, mit denen man in der neuen Version auch Teiltakte und ganze Taktstapel anwählen kann. Die integrierte Funktion SmartMusic-SoundFont spielt die Komposition direkt ab, so kann man sein Werk auch im Entstehen immer wieder anhören und nachbessern. Zusätzlich erlaubt der Noten-Editor die Eingabe von Gesangstexten unterhalb einer Notenzeile. Dabei passen sich Binde- und Textlängenstriche durch eine spezielle Funktion automatisch an den Takt an, auch wenn der Nutzer hinterher noch Takte verändert und die Abstände zwischen den Noten verschiebt.

Bögen und Klammern fügt das Programm automatisch ein. Es richtet sie auch gleich korrekt aus, damit sie anderen Notationszeichen wie Notenhälsen oder Pausen nicht in die Quere kommen. Gerade für Gitarristen oder Bassisten bietet die Software eine interessante Funktion: Die Ansicht lässt sich jederzeit auch in den Tabulatur-Modus umschalten. Für eine Gitarrenspur beispielsweise kann man sich die Notenlinie und darunter gleichzeitig die entsprechende Tabulatur anzeigen lassen. Auch Dokumente, die bereits im Tabulaturmodus abgespeichert wurden, zeigt Finale NotePad 2008 nach Wunsch in Noten an. Auf Mausklick lässt sich das fertige Werk ausdrucken und für Nutzer mit Starallüren auch auf einer speziellen Plattform des Herstellers im Internet veröffentlichen. Hier kann man sich die kostenlose Software herunterladen. Sie benötigt 77,7 Megabyte Platz auf der Festplatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995430