871216

Partner ersteigern im Internet

10.02.2000 | 00:00 Uhr |

Singles können sich seit kurzer Zeit im
Internet zu Gunsten der Aids-Hilfe einen Partner ersteigern. Das Geld
- etwa 2 000 bis 3 000 Mark monatlich aus den Versteigerungserlösen -
wird den lokalen Organisationen der Aidshilfe überwiesen, teilte das
Augsburger Internet-Unternehmen «WEB5» mit. Die Firma stellt die
Männer und Frauen im Alter von 18 bis 35 Jahren mit Wünschen,
Vorstellungen und Foto ins Netz.

In Augsburg (www.city-augsburg.de) läuft das Projekt schon. In
München startet die Homepage am 14. Februar. Das Münchner-Projekt
(www.world-of-singles.de) startet mit 30 Singles, die in Discotheken
ausfindig gemacht wurden. Mitarbeiter von «WEB5» streiften an einem
Abend durch die Münchner Szene und sprachen «nette, sympathische,
hübsche und lockere Menschen» an. Die sollen den Grundstock bilden -
im Laufe der vier Wochen dauernden Versteigerung sollen immer mehr
Singles dazukommen.

Die Paare bekommen dann jeweils Restaurant- und Kinogutscheine.
«Ob aus den Treffen mehr geworden ist, haben wir noch nicht
untersucht», sagte «WEB5»-Geschäftsführer Edgar Kissels. In Augsburg
lag das Höchstgebot für eine Frau bei 300 Mark. Männer hätten kaum
Chancen, ersteigert zu werden. «Selbst bei den schönsten steigern nur
zwei Frauen mit», sagte Kissel. «Männer gehen einfach nicht so gut
weg.» dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871216