1822252

Partnerwahl: Gravis kooperiert mit Samsung und Sony

04.09.2013 | 14:11 Uhr |

Der Apple-Reseller Gravis will sein grundlegendes Konzept verändern und startet als ersten Schritt den Verkauf von Tablets und Smartphones anderer Hersteller als von Apple.

In Berlin hat das Unternehmen im Vorfeld der Messe IFA den Startschuss für die Kooperation mit der Apple-Konkurrenz gegeben. Ab sofort richtet Gravis Partnerzones für Sony und Samsung in einigen Gravis-Filialen ein. Dort werden jeweils Geräte der Xperia- und Galaxy-Reihe angeboten. Diese Bereiche sind als „Shop im Shop“ angelegt, werden aber direkt von Gravis-Mitarbeitern betreut.
 
Befürchtungen, der Apple-Händler werde zum Gemischtwarenladen, will das Unternehmen abwiegeln: „Wir wollen nicht Media Markt werden – mit 300 verschiedenen Handys im Angebot“, so Freenet-Vorstandschef Christoph Vilanek. Freenet hatte die Handelskette Gravis im Dezember 2012 übernommen. Mittelfristig wolle Gravis zunehmend die Vorteile vernetzter, cleverer Systeme wie Haussteuerung im Laden demonstrieren: „In zwei Jahren soll Gravis der Laden sein, der ganze Ökosysteme zeigt.“
 

Christoph Vilanek (links) und Mario Winter von Samsung eröffnen in Berlin die erste Samsung-Zone in einem Gravis-Geschäft
Vergrößern Christoph Vilanek (links) und Mario Winter von Samsung eröffnen in Berlin die erste Samsung-Zone in einem Gravis-Geschäft

 
Laut der derzeitigen Planung soll es in 16 Gravis-Filialen Sony-Partnerzones geben, Samsung-Zonen in zunächst vier Geschäften. Die neuen Kooperationen mit den anderen Herstellern seien mit Apple abgesprochen, so Vilanek. Gravis unterhält nach eigenen Angaben 70 Filialen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1822252