1821882

Patent: Gruppierte Apps mit Gesten freischalten

04.09.2013 | 10:41 Uhr |

Das Apple in dieser Woche gewährte US-Patent 8,528,072 beschreibt, wie man auf einem gesperrten iOS-Geräte bestimmte Gruppen von Apps per Gestensteuerung freischalten kann.

Bisher kann man iPhone oder iPad mit einer PIN oder einem Passwort vor unbefugtem Zugriff schützen, kennt man den Code, erhält man jedoch Zugriff auf das gesamte Gerät. Eine künftige iOS-Version könnte dem Nutzer jedoch anbieten, bestimmte Apps zu gruppieren und den Zugriff darauf nur zu gewähren, gibt man eine bestimmte Geste ein.

So ließe sich etwa eine Art von Mehrbenutzersystem realisieren - Kinder könnten mit einer einfachen Geste Zugriff auf für sie geeignete Spiele erhalten, an die Kommunikationsapps kommt der Nutzer nur heran, streicht er ein komplizierteres, von ihm festgelegtes Muster auf den Bildschirm. Auch die Stimme könne dabei als eine "Geste" dienen und einen bestimmten Satz von Apps oder Systemfunktionen öffnen. Das Patent ist nicht auf iOS-Geräte beschränkt , auch Macs ließen sich auf diese Art und Weise kontrollieren. Laut Patently Apple hat der Mac-Hersteller in dieser Woche insgesamt 41 neue Patente gewährt bekommen, ein anderes dreht sich um flexibles Glas für wearable Devices und iOS-Geräte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1821882