940510

Patent-Klage gegen Apples DRM

18.08.2005 | 12:35 Uhr |

Fünf der größten Anbieter von Musikdownloads müssen sich einer von einer Einzelperson eingereichten Patentklage stellen.

itms europe german front
Vergrößern itms europe german front

Ho Keung Tse aus Hongkong hat Anfang August in beim US-Bundesgericht eine Klage gegen das von Apple und anderen Anbietern verwendete digitale Rechtemanagement eingereicht, berichtet Apple Insider. Die DRM-Technologien sollen ein sieben Jahre altes Patent verletzen, behauptet der Kläger. Neben dem iTunes Music Store sind Sony Connect, Napster, Real Networks und Music Match betroffen. Das US-Marken- und Patentamt habe bereits 1998 Tse einen Schutz auf eine Technik zum Schutz von Software gegen unautorisierten Gebrauch eingeräumt. Laut seines Anwalts will Tse keineswegs die Benutzung von DRM-Technologien unterbinden, sondern eine "vernünftige" Lizenzierung seiner Erfindung vor Gericht erstreiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
940510