1868396

Patent: Lytro-Kamera für das iPhone

26.11.2013 | 14:56 Uhr |

Apple hat ein Patent für eine iPhone-Kamera im Lytro-Stil zugesprochen bekommen. Damit könnte man Aufnahmen nachträglich neu fokussieren lassen.

Das US-Patentamt hat Apple ein Patent für eine iPhone-Kamera mit Lichtfeld-Technik zugesprochen. Diese Kameras zeichnen Bilder auf, die viele verschiedene Schärfeebenen haben. Das heißt: der Fotograf kann den Schärfepunkt des Bildes nachträglich wählen. Das Besondere und Neue bei Apples Patent ist, dass die Kamera beides können soll: Lichtfeldbilder und normale Aufnahmen in hoher Qualität. Das Patent bezieht sich sogar auf Patentschriften des Lytro -Gründers Ren Ng. Apple hatte das Patent im Jahr 2011 beantragt.

Apple hat sich diese umschaltbare Kamera-Einheit schützen lassen.
Vergrößern Apple hat sich diese umschaltbare Kamera-Einheit schützen lassen.

Die Lytro ist die erste Lichtfeldkamera für Verbraucher, schwächelt aber an der geringen Auflösung von 540 mal 540 Bildpunkten. Wohl deshalb will Apple die technischen Schwächen der Lichtfeldkamera mit einem herkömmlichen Aufnahmemodus kombinieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1868396