974408

Patent für iPod-Spracherkennungssystem

03.08.2007 | 07:53 Uhr |

Apple macht sich Gedanken über die Bedienung tragbarer Geräte wie dem iPod: Was machen Menschen, die nicht oder schlecht sehen können? Was tun, wenn ein Blick aufs Display gerade nicht möglich ist, etwa im Auto oder zu Fuß auf einem Zebrastreifen?

Apple hat sich deshalb ein Spracherkennungssystem ausgedacht und einen entsprechenden Patentantrag gestellt. Ein Mac oder PC erstellt aufgrund der höheren Rechenleistung als ein iPod die Sprachausgabe für Songtitel, durch die ein Nutzer mit einzelnen Kommandos navigieren kann.

Ob Apple das Patent auch in ein Produkt umsetzt, ist wie immer ungewiss: Viele Ideen aus Cupertino sind bislang auch solche geblieben. Allerdings meldete die Gerüchteküche im Juni, dass Apple mit Mercedes an einem Navigationsgerät arbeiten soll, zu dem ein solches System passen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974408