1040301

Android-Telefone: Microsoft verklagt Motorola

04.10.2010 | 06:59 Uhr |

Pünktlich zur Auslieferung der ersten Handymodelle unter Windows Phone 7 bläst Microsoft zum Angriff gegen die Konkurrenz unter Android. Die Chancen stehen nicht schlecht: HTC bezahlt seit April bereits Lizenzgebühren für seine Android-Smartphones an Microsoft.

Windows Phone 7
Vergrößern Windows Phone 7
© Microsoft

Microsoft hat am letzten Freitag bei der internationalen Handelsbehörde und dem US-Bundesgericht gegen Motorola Klage wegen Patentverletzungen eingereicht. In der Anklageschrift beschreibt Microsoft gleich neun Patentverletzungen, die alle auf die Smartphones von Motorola zielen, die das Open-Source-Betriebssystem Android des Microsoft-Rivalen Google einsetzen.

Laut dem Blog von Horacio Gutierrez , dem Leiter der Rechtsabteilung bei Microsoft, beruht eines der verletzten Patente auf Microsoft Exchange Active Sync, der Software zum Abgleichen von E-Mails, Kalendereinträgen und Adressen zwischen Computer und Handys. Andere Verletzungen betreffen Microsofts Patente zur Anzeige von Signalstärke und Batterielade-Zustand auf Mobiletelefonen.

Diese Anklage von Microsoft kommt nicht unbedingt überraschend. Bereits im April diesen Jahres hatte HTC eingelenkt und zahlt Lizenzgebühren an Microsoft zur Verwendung bestimmter Technologien in seinen Android-Smartphones . Über Details, welche Technologien unter diese Vereinbarung fallen, schwieg sich HTC aus. Mircosoft veröffentlichte damals lediglich, dass die Firma auch mit weiteren Android-Smartphone-Herstellern in Verhandlungen stehe.

Zur Klage hat Microsoft bisher jeden Kommentar abgelehnt. Der Zeitpunkt kommt aber nicht von ungefähr: In diesem Oktober kommen eine Reihe von Handys auf den Markt, die das Betriebssystem Windows Phone 7 von Microsoft einsetzen. Als großen Vorzug gegenüber Open-Source-Betriebssystemen preist Microsoft für seine Mobiltelefone, dass alle Hersteller die Software und den Datenschutz der Handys Microsoft überlassen können. "Microsoft ist entschlossen, seine Windows Phone 7 Lizenzen gegen alle Übergriffe zu verteidigen. Wir werden die Initiative, ergreifen, unser geistiges Eigentum zu verteidigen.", fügt Microsoft gleich "vorsorglich" hinzu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040301