1176858

Apple stoppt Galaxy Tab in Australien

02.08.2011 | 07:32 Uhr |

Apple hat im Patentstreit gegen den koreanischen Hersteller Samsung einen weiteren Teilerfolg errungen

Samsung Galaxy
Vergrößern Samsung Galaxy

Samsung hat in Apples Forderung eingewilligt, bis zur juristischen Klärung des Sachverhalts das Galaxy Tab 10.1 in Australien nicht zu verkaufen, berichtet der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg. Apple bezichtigt Samsung, mit dem Galaxy Tab zehn Patente zu verletzen, "Look and Feel" hätte sich Samsung für sein Tablet beim iPad abgeschaut.

Apple hat vor einem australischen Gericht den Verkaufsstopp nicht nur für down under beantragt, sondern auch für andere Länder. Welche das sind, habe Apples Anwalt Steven Burley jedoch nicht näher vor dem australischen Gericht gesagt. Sollte Apple den Prozess gegen Samsung verlieren und der koreanische Hersteller das Galaxy Tab in Australien verkaufen dürfen, werde Cupertino Schadensersatz in nicht genannter Höhe leisten. Die nächste Anhörung in der Sache ist für den 29. August angesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1176858