1043791

Apple und Google kämpfen um Nortels Patente

14.12.2010 | 12:41 Uhr |

Apple und Google begeben sich erneut in den Clinch, diesmal in Form eines Wettbietens um die Patente des bankrotten Telekomausrüsters Nortel

05 Apple Logo blauer Himmel
Vergrößern 05 Apple Logo blauer Himmel

Laut der Nachrichtenagentur Reuters haben beide Unternehmen an einem Teil der 4.000 zur Versteigerung stehenden Patente, die insgesamt eine Milliarde US-Dollar wert sein sollen, Interesse. Auch Nokia wolle einen Teil des geistigen Eigentums der kanadischen Firma. Apple und Google, die zwar erfolgreich in das Geschäft mit Smartphones eingestiegen sind, haben wenig Erfahrungen mit der Telekommunikationsindustrie, während Nokia in dem Bereich schon länger tätig ist. Sollten Apple oder Google wesentliche Patente erwerben können, würde sich das Kräfteverhältnis signifikant verschieben, berichtet Reuters weiter. Nortel ist bereits seit 2009 bankrott, Restrukturierungen unter dem Chapter 11 des US-Insolvenzrechtes sind nicht gelungen. Einen Großteil des Geschäfts hat bereits der schwedische Konkurrent Ericsson übernommen. Die verbliebenen 4.000 Patente hat Nortel in sechs verschiedene Sparten sortiert, etwa Geräte und Infrastruktur, optische und Datennetze, Internet, Internet Advertising sowie Voice und PC. Laut Reuters, das sich auf eine nicht näher genannte Quelle beruft, sind die Gebote für die Patente bei Nortel versiegelt eingegangen, in den nächsten Wochen werde der Konzern diese an die Meistbietenden verkaufen. Insbesondere die Patente um drahtlose Technologie seien heiß begehrt. Hier seien auch RIM und Motorola unter den Interessenten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043791