870208

Zehn Minuten privates Surfen steigert Leistungsfähigkeit

10.04.2008 | 13:00 Uhr |

Eine digitale Pause von zehn Minuten reicht, um Stress abzubauen und Verspannungen zu reduzieren. Dies ergab eine Studie von Mind Lab International, die von HP in Auftrag gegeben wurde.

Eine Pause von zehn Minuten reicht für viele Frauen, um Stress abzubauen und Verspannungen zu reduzieren. Dies ergab eine Studie von Mind Lab International, die von HP in Auftrag gegeben wurde. Im Rahmen der Untersuchung wurden 20 Frauen in eine simulierte Arbeitsplatzsituation versetzt. Der einen Hälfte wurde erlaubt, die Arbeit für zehn Minuten zu unterbrechen, um frei im Internet zu surfen. Die andere Hälfte der Probandinnen musste durcharbeiten. wurden Mittels Sensoren wurden Gehirnaktivität, Herzfrequenz und Hautleitfunktion beider Gruppen überwacht. Das Ergebnis: Die Gruppe der Frauen, die Pause machen durften, zeigte die besseren Ergebnisse. Das Stresshormon Cortisol wurde von ihnen weniger ausgeschüttet und sie meisterten danach die mentalen Herausforderungen besser.

Zusätzlich befragt, sieht sich nur eine von zehn Frauen in einer befriedigenden Balance zwischen Job, Familie und Zeit für sich selbst. Sechs von zehn Frauen empfinden ihr Leben als stressig. Jede fünfte Frau gibt an, dass sie sich durch privates Surfen im Internet, von Sorgen und Problemen ablenken könne. (gn)

0 Kommentare zu diesem Artikel
870208