1461499

Pencil hilft beim Comic-Animieren

11.04.2008 | 10:45 Uhr |

Mit Pencil 0.4.4b lassen sich handgezeichnete Comics und Cartoons in Bewegung setzen

Pencil Comic-Animation
Vergrößern Pencil Comic-Animation

Für die Erstellung eigener Cartoons bietet Pencil klassische Zeichenwerkzeuge und Ebenen. Die Vektorgrafiken lassen sich über die Linienpunkte verändern. Hintergründe und externe Bilder einschließlich Scans importiert Pencil im Bitmap-Format. Über die Timeline lassen sich die diversen Bildelemente animieren. Pencil überstützt darüber hinaus Ton über eine eigene Soundebene. Der Export des fertigen Werkes erfolgt in einem Pencil-eigenen XML-Format, darüber kann man Animationen im PNG-, Flash- oder Quicktime-Movie-Format speichern. Pencil 0.4.4b liegt in Versionen für PPC-Macs ab Mac-OS X 10.3.9 sowie Intel-Macs ab Mac-OS X 10.4 vor. Darüber hinaus existieren Windows- und Linux-Versionen des Programms.

Info: Pencil

0 Kommentare zu diesem Artikel
1461499