928722

Pentagon testet IPv6

17.11.2004 | 10:25 Uhr |

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat die dritte Stufe einer Testphase abgeschlossen, in der IPv6, die nächste Generation des Internet Protocol, auf seine Tauglichkeit für das Netz der Behörde geprüft werden soll.

Bei den Tests wurden auf dem Versuchsnetz Moonv6 laut dem Pentagon realistische Bedingungen unter Auslastungsaspekten simuliert, um das kommende Internet-Adressierungssystem unter die Lupe zu nehmen. Im Mittelpunkt standen dabei Anwendungen wie Voice over IP oder Video Multicasting sowie Netztechniken und -standards wie Wireless LANs, Firewalls und IPsec, deren Verhalten sowohl im Zusammenspiel mit reinem IPv6-Equipment als auch in gemischten Systemen mit IPv4-Standardgeräten erprobt wurde. Ein Sprecher teilte mit, dass es bei der Implementierung von bestimmten Produkten sowie der Protokollkonfiguration zu lösbaren Problemen gekommen sei. Namen von Herstellern nannte er nicht. (pg)

0 Kommentare zu diesem Artikel
928722