885784

Pentium III bald verboten?

25.11.1999 | 00:00 Uhr |

Eine Beratungsorganisation des Europäischen Parlaments hat empfohlen, den Pentium-II-Prozessor von Intel in Europa nicht zuzukassen, wie unsere Schwesterpublikation tecchannel berichtet . Die STOA (Scientific and Technological Options Assessment) sieht als akute Risiken neben der möglicherweise fälschbaren Processor Serial Number (PSN) auch das Abhören von ISDN-Verbindungen und die Abhörmöglichkeiten von US-Geheimdiensten für in Europa eingesetzte Verschlüsselungsverfahren. Der dem Europäischen Parlament vorgelegte Report macht den Vorschlag, dass die zuständigen Komitees des Europäischen Parlaments dazu aufgefordert werden sollten, "rechtliche Maßnahmen zu erwägen, um zu verhindern, dass mit einer PSN oder der PSN Ähnlichem ausgestattete Chips in den Computern von europäischen Bürgern, Firmen und Organisationen installiert werden." pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
885784