2069281

Perfect Photo Suite 9.5: Verbesserte Performance und neue Tools

15.04.2015 | 06:35 Uhr |

Die Perfect Photo Suite 9 von Entwickler On1 bietet eine Reihe von Applikationen zur Bildverbesserung und für spezielle Effekte. Das Update soll insgesamt die Nutzererfahrung verbessern und bringt neue Maskierungswerkzeuge.

Von den Verbesserungen sind laut Entwickler insbesondere der Foto-Browser betroffen, der jetzt eine höhere Geschwindigkeit und erweiterte Funktionen bei der Navigation, Sichtung und Organisation der Bilder bieten soll. Der Effekt mache sich besonders bei größeren RAW-Fotos bemerkbar. Außerdem lassen sich die Bilder inklusive eigenem Rating zu Lightroom und anderen Bildprogrammen senden.

Einen Performanceschub habe auch das Retuschieren von Porträts und die Arbeit mit Filtern erfahren. Die Perfect Photo Suite 9.5 kann demnach Gesichter automatisch flotter erkennen und Details wie Augen oder Lippe schneller finden. Die Kontrollelemente seien jetzt leichter zu bedienen, und viele der Filter greifen nunmehr auf die GPU-Beschleunigung zu, wodurch deren Einsatz spürbar an Geschwindigkeit gewinne. Zu den neuen Funktionen in Perfect Photo Suite 9.5 gehören das Linienmaskierungswerkzeug für scharfe Kanten und eine Maske für die Leuchtstärke (Luminosität). Ausführliche Informationen zu den Funktionen der Perfect Photo Suite 9.5 erhält man auf der Website des Entwicklers.

Das Bildbearbeitungspaket für Mac und Windows setzt auf Macs mindestens OS X 10.8 voraus, Deutsch als Programmsprache wird unterstützt. Eine Demoversion mit 30 Tagen Laufzeit ist verfügbar, bei Gefallen kostet die Foto-Suite mit insgesamt sieben Einzel-Apps 130 US-Dollar, ein Upgrade schlägt mit 80 US-Dollar zu Buche. Die Perfect Photo Suite 9.5 gibt es als Einzelprogramm (Standalone) oder als Plug-in für Adobe Photoshop, Adobe Lightroom, Apple Aperture und Photoshop Elements.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2069281