Peripheriegeräte

Iris Scan 3 - Cloud-fähiger ”Scanner zum Mitnehmen”

09.11.2012 | 10:16 Uhr | Thomas Hartmann

Mit dem mobilen Scanner Iris Scan Anywhere 3 lassen sich Dokumente auch ohne Computer scannen und auf ein Speichermedium übertragen.

Mit dem mobilen Scanner Iris Scan Anywhere 3 lassen sich Dokumente auch ohne Computer scannen und auf ein Speichermedium übertragen: So können die Dokumente auf eine SD-Card, einen USB-Stick oder den internen Speicher gesichert werden. Der Scanner soll eine Geschwindigkeit von sechs Seiten pro Minute bieten und eine Scan-Qualität von bis zu 600 dpi aufweisen. Ferner lassen sich die Dokumente mit einem Klick in die Cloud laden, wobei beispielsweise Evernote, Google Docs, Dropbox und andere Online-Speicher unterstützt werden.

Auch mit dem iPad (über einen optionalen SD-Kartenadapter für iPad) ist der mobile Scanner kompatibel. Für die Dokumenterkennung und OCR ist die Software Readiris Pro für Mac und Windows installiert, diese soll bis zu 137 Sprachen erkennen. Der empfohlene Verkaufspreis des Scanners, der bequem auch in jede Laptop-Tasche passen soll, liegt bei 200 Euro. Etwas günstiger (empfohlener Verkaufspreis 99 Euro) ist der Iris Scan Express 3, der im Gegensatz zum teureren Modell auf Kabel und angeschlossenen Computer angewiesen ist. Auch den direkten Zugang zur Cloud unterstützt dieser nicht. Hier gibt der Hersteller einen genauen Überblick zu den einzelnen Modellen .

1629708