1034849

Microsoft-Windows-Chef geht zu Hewlett-Packard

07.05.2010 | 12:50 Uhr |

Microsoft verliert einen hochrangigen Manager an Hewlett-Packard. Bill Veghte, der als ehemaliger Chef der Windows- Sparte maßgeblich an der Entwicklung von Windows 7 beteiligt war, wechselt bereits zum 17. Mai zum Computer- und IT-Konzern HP.

Dort wird er die Software-Sparte leiten und damit ein Budget von 3,6 Milliarden Dollar verwalten. Dies berichtete HP am Donnerstag. HP erhofft sich mit Veghte eine deutliche Stärkung der eigenen Software-Sparte. Veghte war seit fast 20 Jahren bei Microsoft und verantwortete dort zuletzt zusammen mit Steven Sinofski die Entwicklung und den erfolgreichen Start des Betriebssystems Windows 7. Der Geschäftsbereich wird derzeit bei Microsoft von Sinofski allein geleitet, Veghte sollte eigentlich eine andere wichtige Position übernehmen. HP hatte Microsoft erst in der vergangenen Woche eine Absage für dessen neuen Tablet-PC erteilt, mit dem der Softwarekonzern gegen Apples iPad antreten will. Das im Januar von Microsoft-Chef Steve Ballmer angekündigte Gerät sollte ursprünglich aus der Fertigung von HP kommen. Nun ist HP angeblich aber mit der Qualität von Windows 7 nicht zufrieden und will das Gerät deshalb nicht mehr bauen. Zugleich hatte HP vor wenigen Tagen den Taschen-PC-Pionier Palm übernommen. Mit dessen Know-how unternimmt das Unternehmen einen Neustart im Handy- und Smartphone-Bereich, könnte aber mit Palms Betriebssystem WebOS auch im Tablet-PC-Markt eigene Ziele verfolgen. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034849