1774672

Petition zur Netzneutralität erfolgreich

29.05.2013 | 10:30 Uhr |

Eine Onlinepetition zur Netzneutralität an den Deutschen Bundestag hat innerhalb von nur vier Tagen die nötige Zahl Unterstützer gefunden.

Anlass für diese Petition sind die Pläne der Telekom , das Datenvolumen von DSL-Anschlüssen in Zukunft nach 75 GB Übertragungsvolumen zu drosseln. Einige Telekom-eigene Dienste sollen davon nicht betroffen sein. Die Petition fordert den Bundestag auf, ein Gesetz zu beschließen, "das Internetanbieter ("Provider") verpflichtet, alle Datenpakete von Nutzern unabhängig von Ihrem Inhalt und Ihrer Herkunft gleich zu behandeln."

Darüber hinaus sollten Provider keine Inhalte oder Dienste sperren oder künstlich verlangsamen. Die Petition hat ein Physikstudent aus Tübingen initiiert. Bis zum 18. Juni können Bürger diese Petition noch unterzeichnen. Da die Grenze von 50.000 Mitzeichnern schon überschritten ist, muss sich jetzt der Petitionsausschuss des Bundestages mit diesem Antrag befassen. Je größer die öffentliche Aufmerksamkeit, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Bundestag über diesen Vorschlag beraten wird.



 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1774672