934917

Philips baut die nächste Generation der RFID-Chips

08.04.2005 | 09:48 Uhr |

Voraussichtlich im Spätsommer dieses Jahr wird Royal Philips Electronics einen Chip in Serienproduktion nehmen, der die "Next-Generation"-Spezifikation des EPCglobal-Konsortiums abdeckt.

Dieses Gremium ist angetreten, einen einheitlichen elektronischen Produkt-Code (EPC) zu definieren, der sich insbesondere für die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) nutzen lässt. Eigenen Angaben zufolge erfüllt Philips mit seiner Neuentwicklung "Ucode EPC G2" den EPCglobal-Standard für Ultra High Frequency (UHF) Electronic Product Code (EPC) Class 1 Generation 2 (G2). Diese Spezifikationen berücksichtigen - im Unterschied zu den Vorgängerversionen Class 0 und Class 1 G1 - die regionalen Unterschiede bei den für RFID-Zwecke zugelassenen Kurzwellenbändern. Auf diese Weise ermöglichen sie es, so Philips, die Radiowellen-Identifikation weltweit zu nutzen. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
934917