890874

Philips macht 9 Millionen Euro Gewinn im Quartal

16.04.2002 | 13:20 Uhr |

Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat im ersten Quartal 2002 einen Reingewinn von neun Millionen Euro erzielt. Das unerwartet günstige Ergebnis sei unter anderem auf Kosteneinsparungen (auf Jahresbasis) von 130 Millionen Euro zurückzuführen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mit. In den ersten drei Monaten des Vorjahres hatte Philips zwar noch einen Reingewinn von 93 Millionen Euro verbucht, im letzten Quartal 2001 gab es jedoch einen Verlust von 1,06 Milliarden Euro.
Der Umsatz in den ersten drei Monaten dieses Jahres betrug 7,6 Milliarden Euro nach 8,2 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Rückgang resultierte nach Philips-Angaben vorwiegend aus den Bereichen Verbrauchselektronik, Komponenten und Halbleiter
Nach Ansicht von Konzernchef Gerard Kleisterlee ist damit die schlimmste Flaute der jüngeren Zeit überwunden. "Wir sehen den Anfang eines neuen Aufschwungs", erklärte er. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
890874