1377756

Phishing-Mail schreckt Mobile-Me-Nutzer

21.12.2011 | 07:31 Uhr |

Phisher versuchen mit einer gefälschten Mail an die Login-Daten von Mobile-Me-Nutzern zu kommen

Dies berichtet The Mac Observer . Die Mail erweckt den Eindruck, sie käme vom Mobile-Me -Support und warnt vor einem vermeintlichen Virus auf der iDisk des Nutzers. Um dessen Ausbreitung zu verhindern sei es nötig, seine Daten auf einer bestimmten Seite anzugeben, welche die Phisher angelegt haben. Auf Mails wie diese sollte man keinesfalls reagieren, hat man schon den Phishern sein Passwort auf diese Weise gegeben, sollte man es umgehend in seinem Mobile-Me-Account ändern. Unangenehm ist es, kommen Phisher an Mail, Adressen und Kalender, teuer wird es, nutzt man seine Mobile-Me-Daten auch für den Einkauf im iTunes Store - die Cyberkrimininellen kommen so an die Kreditkartendaten. Tipps für das sichere Verhalten im Internet und zum Erkennen von Phishing und anderen Scams hat unser Macworld-Kollege Ted Landau zusammengetragen: Trauen Sie im Internet niemandem .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377756