924572

Photo Retouch Digicam

26.07.2004 | 13:18 Uhr |

Für Digitalfotografen hat Binuscan sein Retusche-Werkzeug neu aufgelegt und Bildbearbeitung leicht gemacht.

Vor einigen Jahren veröffentlichte die monegassiche Firma Binuscan mit Photo Retouch Pro eine etwa 1200 Euro teure Bildbearbeitungssoftware für Druckvorstufen-Profis. Begeisterung lösten einige Retusche-Funktionen aus, auf Ablehnung stieß bei einigen Testern die ungewohnte Bedienung. Die Fachpresse hat das Programm sehr gelobt, zum Teil sogar als Photoshop-Killer gehandelt. Seitdem wurde es aber recht still um das Programm. Vielleicht liegt es auch daran, dass Photo Retouch ausschließlich auf Macs läuft.

Die neue preiswerte Digicam-Version ist für Digitalkamera-Besitzer gedacht und hat für 150 Euro dem Fotografen einiges zu bieten. Verzichten muss der Anwender etwa auf eine hochwertige Skalierungsfunktion und das Farbmanagement der Pro-Version. Für Druckvorstufe und Profi-Anwender ist das Programm damit nicht geeignet. Ein Digitalfotograf, der seine Aufnahmen oder Scans mit einem Tintenstrahler ausdruckt oder ans Fotolabor schickt, sollte mit dieser Einschränkung aber kaum Probleme haben.

Im Gegensatz zu Photoshop konzentriert sich Photo Retouch ganz auf die Bildretusche. Ebenenfunktionen, Grafikfunktionen oder einen Web-Export gibt es nicht. Die Bedienung ist zwar völlig anders als bei Photoshop, aber schnell erlernbar. Statt einem Handbuch ist auf der Homepage von Binuscan eine Reihe an Lehrfilmen verfügbar, die in die wichtigsten Techniken einführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924572