956242

Photokina: Fotobücher für den Mac

28.09.2006 | 12:04 Uhr |

Während es bereits für Windows-Benutzer ein schier riesiges Angebot an Dienstleistern gibt, die aus digitalen Fotos ein Fotobuch erstellen, schaut es für den Mac-Anwender noch mager aus. Doch das wird sich zunehmend ändern.

Fujicolor Fotobuch für Mac
Vergrößern Fujicolor Fotobuch für Mac

Zu Anfang gab es für Mac-Anwender außer der Fotobuchbestellung via iPhoto keine nennenswerte Alternative für Hobbyfotografen, Fotobücher vergleichsweise günstig und ohne großen Aufwand auf seinem Mac zu erstellen und anschließend über das Internet oder per CD zu bestellen. Mit der Zeit haben sich weitere Anbieter dazu gesellt, allen voran myphotobook . Diesen Dienst verwendet auch Pixaco, das vor kurzem von HP aufgekauft wurde und seit dieser Woche auf den Namen Snapfish hört. Übrigens findet man den myphotobook-Dienst auch unter anderen Namen im Netz, so etwa fotopost24 sowie den Online-Fotobuch-Service von Schlecker .

Außer myphotobook gibt es noch zwei kleinere Anbieter mit einem Mac-Programm zum erstellen eines Fotobuchs, so Fotobuch-XXL und das schweizer Unternehmen Book4you . Der Vorteil hier ist, dass diese beiden Anbieter auch mit Indesign erstellte Fotobücher verarbeiten, Fotobuch-XXl zusätzlich Xpress-Dokumente. Bei Book4you kann man auf Nachfrage sogar ein mit iPhoto oder Aperture erstelltes Fotobuch drucken lassen, eventuell geht das auch bei Fotobuch-XXL.

Neben der Gestaltung des Fotobuchs mit einem Programm für den Mac bieten einige Fotobuch-Dienstleister auch an, die Fotobücher Online zu gestalten. Dies bereitet aber gerade bei umfangreichen Fotobüchern keine Freude.

Deutschlands größte Fotobuch-Dienstleister unterstützen bald den Mac

Bisher haben die größten deutschen Anbieter von Fotobüchern kein Mac-Programm zur Offline-Gestaltung eines Fotobuchs im Angebot. Das wird sich aber schon in naher Zukunft ändern. So erfuhren wir auf Nachfrage bei fotobuch.de , dass eine selbst entwickelte Beta-Version einer Mac-Version bereits existiert. Die Mac-Version soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen und die Funktionalität der Windows-Version abdecken. Auch bei Fujicolor sind wir fündig geworden. Hier stand in einer Ecke versteckt ein Mac, auf dem die Beta-Version einer Fotobuch-Software zu sehen war. Die Software wird von iP Labs entwickelt, Screenshots kann man sich bereits im Internet ansehen .

CeWe Color präsentiert sich das erste mal auf der Photokina und zeigt neben seinem regulären Fotobuchservice einen Fotobuchservice für Profis. Hier hat man eine größere Auswahl an Formaten und Einbänden. Für diesen Service braucht es aber das 300 Euro teure Programm Cewe Dg Foto Art, das Anfang nächsten Jahr auch als Mac-Software auf den Markt kommt, das eine umfangreiche Bibliothek von Vorlagen und Designs beinhaltet. Entwickelt wird das Programm von der indischen Firma PXL Soft .

0 Kommentare zu diesem Artikel
956242