939968

Piper Jaffray erwartet 2005 keine neuen Macs mehr

05.08.2005 | 12:26 Uhr |

Die Analysten von Piper Jaffray gehen nicht davon aus, dass Apple noch in diesem Kalenderjahr einen neuen Mac vorstellen wird.

mac mini test
Vergrößern mac mini test

Wahrscheinlicher sei die Markteinführung eines iPod Shuffle mit größerer Speicherkapazität und eines iPod mini mit Farbbildschirm, hieß es in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Die Anlageempfehlung "Outperformer" wurde bestätigt. Die neuen Produkte könnten auf der Apple Expo, die vom 20. bis 24. September in Paris stattfindet, vorgestellt werden. Mit einem Video-iPod sei dagegen vor Jahresende nicht mehr zu rechnen. Aussagen des Unternehmens zur Marktentwicklung und das fehlende Interesse der Verbraucher am Herunterladen ganzer Filme lassen Analyst Gene Munster zu dem Schluss kommen, dass Apple noch mindestens ein Jahr mit der Einführung eines solchen Produkts warten wird.

Statt eines neuen Mac seien Modelle mit höherer Rechenleistung zu erwarten. Ein neuer Mac stehe erst nach dem Umstieg auf Intel-Chips Mitte 2006 an. Gemäß der Anlageempfehlung "Outperform" geht Piper Jaffray davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten besser als der breite Markt entwickeln wird. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
939968