981037

Piper Jaffray setzt Apple-Aktie auf Alpha-Liste – Kurs fällt um 1,5 Prozent

20.11.2007 | 13:14 Uhr |

Die Investmentbanker von Piper Jaffray haben die Apple-Aktie auf ihre Alpha-Liste von Papieren gesetzt, von denen in der nächsten Zeit starke Kurszuwächse zu erwarten sind.

Innerhalb der nächsten 90 Tage könne man bei AAPL mit signifikanten Zuwächsen rechnen, schreibt der leitende Analyst Gene Munster an seine Kunden. Insbesondere das Weihnachtsgeschäft gebe Apple mit "seinem innovativsten Produktangebot aller Zeiten" einen Umsatzschub, zur Macworld Expo im Januar seien zudem neue Produkte zu erwarten. In den letzten vier Jahren hätten Anteilsscheine des Mac-Herstellers zwischen dem 1. Oktober und dem 1. Dezember im Schnitt um 42 Prozent zugelegt. Apple steht nur mit wenigen anderen Firmen auf der Alphaliste von Piper Jaffray, die allgemeine Empfehlung für das Papier ist "Kaufen", wobei die Investmentbank einen 12-Monats-Kursziel von 250 US-Dollar nennt. Aktuell bewegt sich die Apple-Aktie jedoch in die andere Richtung, nach einem Minus von 2,44 US-Dollar oder 1,47 Prozent ging das Papier gestern mit 163,95 US-Dollar an der New Yorker Technologiebörse aus dem Handel. In Frankfurt fielen Anteilsscheine des Mac-Hersteller um 79 Cent oder 0,71 Prozent auf 111,27 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981037