981377

Pixaria Gallery 2.0: Neues Gesicht, neue Funktionen

26.11.2007 | 13:42 Uhr |

Pixaria Gallery 2.0 erlaubt das webbasierte Hochladen und Anbieten von Fotos zum Präsentieren und Verkauf.

Mit Pixaria Gallery lassen sich digitale Fotos auf einer Website anbieten und vom User durchsuchen. Dazu bietet das Programm eine auf PHP und MySQL basierende Datenbank. Bilder lassen sich sowohl per Download als auch ”real” verkaufen, die Abwicklung läuft über PayPal und Kagi. Der Upload der Bilder funktioniert sowohl per HTTP als auch FTP einschließlich diverser Kompressionsformate wie Zip oder Tar. Neu ist neben einer gründlichen Überarbeitung der Benutzeroberfläche und einer vereinfachten Bedienung unter anderem die Option für registrierte Nutzer, selbst Bilder auf den Server hochladen zu können. Umfassende Adminitrationstools runden die zahlreichen Features der Software ab. Diese erfordert zum Betrieb unter anderem mindestens Apache 1.3, PHP 4.1 und MySQL 3.23. Beispielgalerien zeigen vor dem Kauf, ob sich die Anschaffung lohnt. Pixaria Gallery kostet knapp 200 US-Dollar, ein Update von Version 1.5 oder niedriger – sofern diese Ausgabe vor Juni 2007 gekauft wurde – schlägt mit 30 US-Dollar zu Buche.

Info: Pixaria

0 Kommentare zu diesem Artikel
981377