877086

Pixelpark verfehlt Erwartungen bei Umsatz und Ergebnis

27.03.2001 | 00:00 Uhr |

Die Krise der Berliner Internetagentur Pixelpark
dauert an. Der Verlust für das Rumpfgeschäftsjahr Juli bis Dezember
2000 fiel höher aus als nach den vorläufigen Zahlen bisher
prognostiziert, teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit.
Auch der Umsatz blieb hinter den noch im Februar geäußerten
Erwartungen zurück.

Von Juli bis Dezember 2000 machte das am Neuen Markt notierte
Unternehmen bei einem Umsatz 52,3 Millionen Euro (102,3 Mio DM) einen
Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 10,0 Millionen
Euro. Der Jahresfehlbetrag liegt damit bei 15,6 Millionen Euro. Im
Februar waren für das Rumpfgeschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen ein
Umsatz von 55 Millionen Euro und ein Verlust von 5,9 Millionen Euro
genannt worden. Grund für die Umsatzabweichung sei der Abbruch eines
Großkundenprojekts, das wegen Lieferverzögerungen auf Kundenwunsch
eingestellt worden sei, erklärte Pixelpark.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877086