2208524

"Planet of the Apps": Apple produziert eigene Doku

08.08.2016 | 14:12 Uhr |

Mit Time Warner waren die Verhandlungen gescheitert, nun startet Apple eine eigenproduzierte Serie.

TV-Show: Apple will zusammen mit der TV-Produktion "Propagate" eine Fernsehserie produzieren, die App-Entwickler und ihre Arbeit in den Vordergrund rückt. Die Show trägt den Titel "Planet of Apps" und soll "ohne Drehbuch die Welt der Apps und die Menschen, die dahinter stecken" vorstellen. Echte Entwickler sind zu einem Casting eingeladen, die Bewerbungsfrist endet am 26. August . Wie jede erfolgreiche Casting-Show braucht "Planet of the Apps" prominente Moderatoren. Die britische Zeitung Independent berichtet , dass für diesen Job der Rapper Will.i.am und die US-Amerikanische Schauspielerin Gwyneth Paltrow engagiert wurden. Während die Auswahl auf den ersten Blick eher fachfremd wirkt, sind die beiden Moderatoren doch nicht so weit von der Welt der Technik entfernt: Paltrow betrieb eine lange Zeit die Ratgeber-Webseite Goop , Will.i.am ist als "Creative Director" bei Intel tätig, produzierte eine eigene Smartwatch und hatte als Gast-Autor für Wired UK geschrieben .

Die Producer der Show werden Programmierer in San Francisco, Los Angeles, Austin und New York besuchen und ihre Arbeit dokumentieren. Für Apple ist "Planet of Apps" überhaupt die erste selbst produzierte Fernsehsendung. Der Name ist übrigens eine Anspielung auf den Film " Planet of the Apes " – "Der Planet der Affen", eine düstere Dystopsie aus dem Jahr 1968 (und 2001). Würden Sie sich die Apple-Produktion anschauen, wenn diese in iTunes erscheint?

0 Kommentare zu diesem Artikel
2208524