873464

Plappern wird immer billiger

31.08.2000 | 00:00 Uhr |

Die Verbraucherpreise für
Telefondienstleistungen haben im August um 4,7 Prozent unter dem
Vorjahresniveau gelegen. Damit hat sich der Preisnachlass leicht
abgeschwächt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am
Donnerstag mitteilte, lagen die Verbraucherpreise für
Telefondienstleistungen im Juli und Juni um 4,9 und 4,8 Prozent unter
den Werten des jeweiligen Vorjahresmonats. Gemessen am Juli blieben
die Preise im August unverändert.

Am stärksten haben sich die Preise für Auslandsgespräche
verbilligt, und zwar um 35,6 Prozent. Inlandsferngespräche wurden
binnen Jahresfrist um 7,9 Prozent günstiger. Die Preise für
Ortsgespräche verbilligten sich im Vorjahresvergleich um 0,7 Prozent.
Insgesamt verringerten sich die Preise für Telefonate im Festnetz um
4,3 Prozent. Das Mobiltelefonieren war im August um 12,5 Prozent
preiswerter als ein Jahr zuvor.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873464