948250

Plattenboss: "iTunes stiehlt der Musik die Seele"

17.02.2006 | 12:48 Uhr |

Scharfe Kritik an Apples iTunes Music Store hat der Chef des unabhängigen Plattenlabels Victory Records Tony Brummel geübt.

iTunes mache die Musik zum Wegwerfgegenstand, zu einem gesichtslosen Impulskauf. "Es stiehlt der Musik die Seele." Brummel hat bislang die über sein Label veröffentlichten Werke nicht für den iTunes Music Store lizensiert, und erklärt dem Fachblatt Hits Daily Double , warum. Apple kümmere sich mit iTunes nicht um die Belange der unabhängigen Labels und der gesamten Musikindustrie, ohne diese wären iTunes und der iPod jedoch wertlos. Brummel stört sich daran, dass sich Käufer per Einzeldownload die Rosinen aus Alben picken und derart der iTMS die Verkäufe von kompletten Alben kannibaliserie. Die großen Labels hätten dadurch zwar eine zusätzliche Einnahmequelle, dieser art des Vertriebs ginge aber stark zu Lasten der kleinen Plattenfirmen und besonders der Künstler. Brummel warnt Apple zudem vor der Marktmacht der vier Brnachengrößen. Wenn sich diese ernsthaft gegen das einheitliche Preismodell des iTMS wehren wollten, würden sie schnell ihren Content aus dem iTunes Music Store abziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948250