1458260

Playstation 3-Präsentation im Mai 2005

13.07.2004 | 12:43 Uhr |

Sony Entertainment-Chef Ken Kutaragi konnte die Ankündigung von Nintendo, auf der E3 2005 ihre nächste Konsolengeneration "Revolution" zu präsentieren nicht auf sich sitzen lassen und hat die Playstation 3 für den Mai nächsten Jahres avisiert.

Obwohl es sich nur um eine Demonstration handelt und mit der Auslieferung nicht frühestens vor Ende 2005 bis Anfang 2006 zu rechnen ist, wird Sony erstmals konkrete Details des Nachfolgers der Playstation II der Öffentlichkeit präsentieren. Über den Cell-Chip, den Sony zusammen mit IBM und Toshiba baut und der die Grundlage der PS3 stellen wird, ist bisher noch wenig bekannt. Im vierten Quartal 2004 wollen die drei Partner schon einen Prototypen einer auf dem Cell-Chip basierenden Workstation präsentieren. Ähnlich ist Sony schon bei der PS2 verfahren, obwohl die mit 16 PS2-Chipsätzen ausgestattete und "GS-Cube" genannte Multimedia-Workstation, mit der Bearbeitung von HD-Material in 1920 x 1080 möglich war, nie über den Prototypen-Status hinausgekommen ist. Den 65-Nanometer-Prozess, in dem Sony, Toshiba und IBM den Cell-Chip fertigen werden, wollen die drei Firmen jetzt schon fertig haben, im ersten Halbjahr 2005 soll die Test-Produktion des Chips in einer eigens dafür gebauten Fabrik in Japan starten, 2006 will Sony den Cell-Chip direkt in Fernsehgeräte integrieren. Der Cell-Chip soll 128 FPUs auf einem Chip parallel ansprechen und ein Teraflop theoretischer Peak-Performance erreichen.
Auch Microsoft wird auf der Electronic Entertainment Expo (E3) wahrscheinlich seinen Xbox-Nachfolger präsentieren, was bedeuten würde, dass dort alle drei Hersteller ihre neue Konsolengeneration erstmals der Öffentlichkeit zeigen werden.

Info BBC Online

Kategorie

Info

Spielkonsolen

Preisvergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
1458260