874482

Playstation II geht weg wie warme Semmeln

26.10.2000 | 00:00 Uhr |

Die langerwartete neue Spielkonsole
«Playstation II» von Sony ist in den USA am Donnerstag auf den Markt
gekommen. Der Verkauf und damit das Rennen um eine der begehrten
neuen Konsolen begann offiziell um Punkt Mitternacht. Schon Stunden
vorher belagerten Videospiel-Fans die Läden.

Die Playstation gilt in den USA trotz des relativ hohen Preises
von 299 Dollar (700 Mark) bereits als der größte Verkaufsschlager für
das Weihnachtsgeschäft. Händler erwarten in den kommenden Tagen
weiter einen Riesenansturm. Starttermin für den deutschen Markt ist
Freitag, 24. November.

Allerdings dürften Zehntausende Fans zunächst leer ausgehen, da
Sony wegen Produktionsschwierigkeiten statt der geplanten eine
Million Konsolen nur 500 000 ausliefert. Der Grund ist eine
Verknappung von Chips, die in Deutschland zu einer Verschiebung des
Verkaufsstarts der «Playstation II» (PS2) führte.

Der Spielegroßhändler Babbage's musste auf seiner Webseite zum
Verkaufsstart der PS2 bereits einräumen, dass mit einer Lieferung
nicht vorbestellter Konsolen frühstens nach Weihnachten zu rechnen
ist. Nur wer seine Playstation bereits im Frühjahr geordert und
angezahlt hatte, kann auf eine prompte Lieferung hoffen. Babbage's
hat nach eigenen Angaben 200 000 Vorbestellungen.

In Deutschland kostet die Konsole 869 Mark. Mit rund 80 000
Playstations bleibt Sony auch in Deutschland wegen
Produktionsengpässen hinter dem ursprünglichen Auslieferungsziel von
100 000 Konsolen zurück.

Die Hälfte der Auslieferungsmenge ist für Vorbestellungen
reserviert. «Alles läuft auf 'ausverkauft' raus», kündigt Jürgen
Krenz-Göllinger, PR-Manager Sony Computer Entertainment Deutschland,
für die Markteinführung an. Nachschub sei für kurz vor Weihnachten
vorgesehen: «Wir planen, bis Januar 170 000 Playstations verkauft zu
haben.»

Krenz-Göllinger prognostiziert für die neue Playstation II eine
andere Käuferstruktur als für das Vorgängermodell. Die erste Konsole
benutzten vor allem männliche Spieler um die 18 Jahre. Da die Konsole
auch als DVD-Player benutzt werden könne und der einfacher zu
bedienen sei, spreche die Playstation II eher 25-jährige Käufer und
auch vermehrt Frauen an.

Die neue Playstation ist Sonys erste Neuauflage der erfolgreichen
Spielekonsole seit Jahren. Sie ermöglicht neben Spielen, den Zugang
zum Internet und das Abspielen des CD-Nachfolgers DVD. In Japan hatte
Sony in der ersten Verkaufswoche eine Millionen Exemplare verkauft.
In den USA will Sony bis März 2001 drei Millionen Konsolen verkaufen.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874482