1016846

Boinx Software gibt Update für Boinx TV 1.2.1 frei

02.04.2009 | 12:49 Uhr |

Der Entwickler Boinx verspricht neben neuen Funktionen verbesserte Stabilität und Geschwindigkeit.

Mit Boinx TV lassen sich Video-Podcasts im professionell wirkenden TV-Stil produzieren. Dazu nutzt die Software bis zu drei Live-Kameras gleichzeitig und kann einfarbige Hintergründe bei Aufnahmen im Studio durch andere Bilder ersetzen - wie in den Fernseh-Nachrichten. Auch eine Reihe von Effekte ist verfügbar. Mit Version 1.2.1 lassen sich nun auch Skype- oder iChat-Konversationen einarbeiten, und es liegt ein neues Template "BTVNEWS" bei, das Nachrichtensendungen im Anchorman-Stil ermöglichen soll. Außerdem habe man Verbesserungen bei der Bedienung im User-Interface und bei mehreren Effekten für Animationen und Schrifteinblendungen implementiert. Ferner sind die Ebenen überarbeitet und ergänzt worden, so könne man mit dem neuen "Twitter"-Layer einen konfigurierbaren Twitter-Feed in Echtzeit anzeigen. Boinx TV 1.2.1 unterstützt zudem das neue Turbo.264 HD-Format von Elgato. Eine Liste aller Änderungen findet sich hier . Das Update ist für Lizenzinhaber kostenlos, neu kostet die Software, die ab Mac-OS X 10.5 lauffähig ist (Universal Binary), 469 Euro, mit Werbeeinblendungen (enthält jeweils einen 5-sekündigen Trailer, der darauf hinweist, dass der Film mit Boinx TV erzeugt wurde) werden 189 Euro fällig. Eine dreißigtägige Demoversion ist verfügbar. In Deutschland und Österreich vertreibt Application Systems Heidelberg das Programm.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1016846