870602

Politiker empfehlen Zerschlagung Microsofts

28.01.2000 | 00:00 Uhr |

Eine Gruppe aktiver und früherer US-Politiker, die in der Progress & Freedom Foundation (PFF) vor allem konservative Werte vertreten, schlägt die Zerschlagung Microsofts vor. Dieser Schritt der PFF bedeutet in den USA eine Kehrtwende liberaler und konservativer Standpunkte in Bezug auf den Umgang mit Microsofts Monopol-Vorwurf. Bisher setzten vor allem konservative Politiker auf die "Selbstreinigungskräfte" des Marktes.

Sollte nun Microsoft im weiteren Verlauf des Verfahrens für schuldig befunden werden, ein Monopol im Bereich der Betriebssystem zu haben, ist nach Ansicht der PFF eine Aufteilung des Unternehmens der sinnvollste Schritt. Eine Kontrolle Microsofts ohne Aufteilung ist nach Ansicht der PFF sehr schwierig.

Martin Stein

0 Kommentare zu diesem Artikel
870602