892702

PopChar X kann jetzt Unicode

06.08.2002 | 09:24 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Die österreichische Softwareschmiede Ergonis hat die Version 1.2 ihres Utilitys "PopChar X" veröffentlicht. Das Tool stellt alle Zeichen eines ausgewählten Fonts in einem Fenster dar und ermöglicht daraus das Einfügen von Sonderzeichen per Mausklick. Herausragende Neuerungen sind die Unterstützung von Unicode sowie die Darstellung der Zeichen mittels Quartz-Rendering. Außerdem wurden eine Reihe von Bugs beseitigt, unter anderem eine Inkompatibilität mit dem populären Screenshot-Programm "Snapz Pro X" von Ambrosia Software.

Für registrierte Anwender ist das Update auf Version 1.2 kostenlos. PopChar X kostet als Einzelplatzlizenz 29 Dollar; Besitzer der Variante "PopChar Pro" für das klassiche Mac OS können für 19 Dollar aufsteigen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
892702