923741

Portabler Video-Player von Archos speichert 80 Gigabyte

05.07.2004 | 10:11 Uhr |

Archos hat mit dem "AV 400" die dritte Generation seiner tragbaren Jukeboxen vorgestellt.

Das Gerät ist in Varianten mit 20 und 80 Gigabyte Festplattenkapazität verfügbar und dient zum Abspielen von Videos sowie Audiodateien in den Formaten MP3, WMA und WAV. Außerdem lassen sich JPEG- und BMP-Bilder anzeigen und über ein im Lieferumfang enthaltenes Cradle Filme direkt vom Fernseher oder von einer Settop-Box aufzeichnen, verspricht der Hersteller.

Unterstützt werden beim Abspielen die Video-Codecs MPEG4, Xvid und DivX (Versionen 4,0 und 5.0) sowie das Dateiformat AVI mit einer Auflösung von bis zu 704 mal 480 Bildpunkten bei 30 Frames/s. Die Aufnahmefunktion sieht eine Auflösung von 512 mal 384 Bildpunkten bei 30 Frames/s vor.

Das Gerät ist mit Ausmaßen von 12,5 mal 7,8 mal 2,0 Zentimetern nur wenig größer als ein iPod und wiegt je nach Ausstattung 280 bis 320 Gramm. Die Bilder werden wie bei PDAs (Personal Digital Assistants) über ein 3,5-Zoll großes Display wiedergegeben, das eine Auflösung von 320 mal 240 Bildpunkten bietet. Für Ton sorgen eingebaute Lautsprecher. Über eine Schnittstelle lassen sich jedoch auch Fernsehgeräte als Wiedergabemedium nutzen. Beim 80-Gigabyte-Modell beträgt die Diagonale des Bildschirms 3,8 Zoll.

Die Jukebox lässt sich via USB 2.0 mit Windows-PCs (ab 98 SE) und Macintosh-Rechnern (9.2 und X-10.2.4 mit USB-Manager 1.2) verbinden. Ferner lassen sich Kopfhörer und externe Lautsprecher anschließen. Auch eine Schnittstelle für Compact-Flash-Karten ist vorhanden. Der austauschbare Lithium-Ionen-Akku soll für mindestens 4,5 Stunden Energie liefern.

Das AV 400 mit 20 Gigabyte Speicherplatz kostet rund 600 Euro. Das mit einer 80-Gigabyte-Festplatte ausgestattete AV 480 schlägt mit 900 Euro zu Buche. (lex)

Kategorie

Info

MP3-Player

Preisvergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
923741