1009819

Unternehmen wollen mehr Macs

16.12.2008 | 16:00 Uhr |

Mehr als zwei Drittel aller Unternehmen könnten sich laut einer Studie vorstellen, in der nächsten Zeit auch Macs einzusetzen. Anfang des Jahres war es nur ein Drittel.

Der Mac fasst in Unternehmen immer mehr Fuß, will eine Studie der Information Technology Intelligence Corp. (ITIC) herausgefunden haben. Demnach hätten 68 Prozent der 700 befragten Unternehmen die Frage positiv beantwortet, ob sie es erlaubten, innerhalb der nächsten 12 Monate Macs in ihren Büros zu installieren. Vor allem beeindruckt der Zuwachs: Noch vor acht Monaten hatten nur 34 Prozent der Interview-Partner sich als dem Mac aufgeschlossen präsentiert. Den Grund sieht die ITIC-Analystin Laura DiDio in einem Effekt, der das private Verbraucherverhalten auf die Tätigkeiten in der Firma abfärben lässt. Immer mehr Angestellte würden in ihrer Freizeit einen Mac benutzen, die Nachfrage nach Apple-Computern auch in der Firma steige somit an.

Apple habe zuletzt nichts aktiv unternommen, um seine Position in Unternehmen zu stärken, meint DiDio. Früher wären noch die in der Firma verwendeten Computer leistungsfähiger geworden, mittlerweile habe sich das aber umgekehrt und die Heimcomputer seien in punkto Leistungsfähigkeit ihren Kollegen vom Büroschreibtisch voraus. Auch die Möglichkeit, auf Macs Windows zu installieren, die konkurrenzfähigen Preise und der auf Macs abstrahlende Glanz des iPhone würden die Akzeptanz der Plattform im Unternehmensumfeld erhöhen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1009819