927636

Power Mac G5 mit Single-Prozessor

19.10.2004 | 15:14 Uhr |

Neben neuen iBooks hat Apple heute auch einen Single-Prozessor-G5 in sein Portfolio aufgenommen. Zudem erfährt der Xserve RAID eine Überarbeitung.

Für 1.619 Euro hat Apple ab sofort ein Einstiegsmodell des Power MAc G5 mit einem 1,8 GHz schnellen Prozessor im Angebot. Der Single-CPU-Rechner ergänzt das Angebot, die Dualprozessormaschinen mit je zwei 1,8 GHz-, 2,0 GHz- und 2,5 GHz-CPUs bleiben weiter erhältlich.
In den Einsteiger-G5 baut Apple die Grafikkarte Nvidia GeForce FX 5200 Ultra ein, an Schnittstellen bietet der Rechner die gleichen Optionen wie seine großen Brüder, Gigbit-Ethernet, Firewire 800, zweimal Firewire 400, dreimal USB 2.0 sowie optische und analoge Audio Ein- und Ausgänge. Für die drahtlose Kommunikation via Bluetooth oder Airport Extreme ist der Power Mac 1,8 GHz vorbereitet.
Als optisches Laufwerk verrichtet ein achtfach-Superdrive seinen Dienst, die Festplatte des Einsteigermodells der Profireihe fasst 80 GB, 256 MB an 400-MHz-DDR-SDRAM sind ab Werk installiert. Apple liefert den neuen Rechner mit Mac-OS X 10.3.5 und einem umfangrecihen Softwarepaket, das unter anderem iLife 04, Graphic Converter, Art Directors Toolkit, Omni Graffle und eine Demoversion von Office 2004 enthält, aus.

Speichersystem überarbeitet

Mit der Zertifizierung für Cisco und Suse Linux sowie der Optimierung für das Xsan SAN Dateisystem bringt Apple das Speichersystem Xserve RAID in drei überarbeiteten Versionen in den Handel. Mit einem RAID Level 0 und 1 TB Festplattenkapazität kostet die Lösung 6.700 Euro. Zwei unabhängige RAID-Controller mit jeweils 512 MB Cache steuern die vier 250 GB ATA/100-Module, über zwei 2GB-Fibrechannel-SFPAnschlüsse tauscht der Xserve RAID Daten mit der Außenwelt bei einem Durchsatz von laut Apple 200 MB/s pro Kanal aus. Mit sieben jeweils 400 GB fassenden ATA/100-Modulen kommt das 2,8-TB-Modell, das 9.500 Euro kostet, an der Spitze der Baureihe steht ein Xserve RAID mit vierzehn 400-GB-Platten zu einem Preis von 14.550 Euro in der Liste. Alle Xserve RAID bieten 8MB Cache pro Laufwerk.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927636