887100

Power-PC-Prozessoren mit mehr Leistung

29.08.2001 | 00:00 Uhr |

Bei seiner neuen Prozessoren-Generation will Apples Haus- und Hoflieferant Motorola auf erhöhte Speicherbandbreite setzen und die Speicherzugriffszeiten senken.

Im Rennen um den schnellsten PC-Prozessor hat Intels Marketing-Abteilung den Megahertz-Mythos konsequent als Verkaufsfaktor genutzt. Die vereinfachte Denkweise, je mehr Megehertz desto schneller, setzte der Hersteller vor allem mit dem Pentium-4-Prozessor konkret um. Dass der Intel-Prozessor jedoch auch bei der Speicherbandbreite (in Verbindung mit teurem RAMBUS-RAM) für gute Leistungen sorgt, zeigte der Macwelt-Test in diesem Jahr. Vor allem bei Cinema XL und bei Unreal Tournament stellte der 1,5-GHz-Rechner einen Power Mac mit 2 x 533 MHz in den Schatten.

Diese Woche erklärte der Power-PC-Hersteller Motorola, dass er bei zukünftigen Prozessoren die Speicherbandbreite erhöhen und die Speicherzugriffszeiten senken. Dazu, so Motorola gegenüber dem Nachrichtendienstleister EDTN, könnte man den DRAM-Controller in die Prozessoren integrieren. Diese Architektur würde ein seit langem bekanntes Problem lösen: Während die Prozessoren immer schneller wurden, gab es immer mehr Probleme bei der Datenbereitstellung aus dem Arbeitsspeicher. Um das Problem zu lindern, haben Hersteller wie Motorola mittlerweile 256 KB Level 2 Cache auf dem Chip integriert und einen Level-3-Cache ermöglicht. Der Nachteil: Je mehr Cache in den Prozessor integriert wird, desto teurer wird der Chip und damit der komplette Rechner. Mit einem integrierten Speicher-Controller könnte der Hersteller nach eigenen Angaben das Bandbreitenproblem auf eine kostengünstigere Weise lösen.

Laut Motorola könnten zukünftige Power-PC-Prozessoren mit einer direkten Pipeline mit 266 oder 333 MHZ mit double-data-rate-Modulen (DDR) verbunden werden. In welcher Form und wann ein derartiger Prozessor auf den Markt kommen wird, ließ Motorola jedoch offen. Insider gehen davon aus, dass die G4-Familie im nächsten Jahr mit einem derartigen Chip ausgestattet werden könnte. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
887100