954065

Praxis WLAN sichern

14.08.2006 | 12:14 Uhr |

Ergänzend zu der Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Sichern der AVM Fritz!Box Fon WLAN 7170 zeigen wir hier jeweils Schritt-für-Schritt, wie man folgende WLAN-Router sichert: Apple Airport Express, D-Link DGL-4300, Netgear WPNT834, T-Com Speedport W501V, Zyxel P-336M.

Apple Airport Express

Apple bietet als einziger Hersteller ein eigenes Programm zum konfigurieren seines WLN-Routers am Mac an. Das Programm "AirPort Admin. Dienstprogramm" findet man im Ordner "Programme > Dienstprogramme".

1. Name und Kennwort für den Administrator des WLAN-Router ändern, Namen des drahtlosen Netz (SSID) ändern, SSID-Kennung senden (Broadcasting) deaktivieren

Öffnet man das Dienstprogamm, erschein eine Liste der gefundenen Basisstationen. Nachdem man die Basisstation ausgewählt hat, gelangt man zum Konfigurationsfenster. Zunächst wählen wir den Reiter "AirPort" und ändern das Kennwort für die Basisstation unter der entsprechenden Einstellung. Dann benennen wir im Abschnitt "AirPort Netzwerk" den Namen des drahtlosen Netzes. Damit das Netz für die Clients unsichtbar ist (Broadcasting deaktivieren), markieren wir die Option "Geschlossenes Netzwerk anlegen".

2. WPA-Verschlüsselung aktivieren

Unter "Schutz ändern" wählen wir "Persönlicher WPA2". Hier belassen wir die Auswahl auf "Kennwort" statt "Pre-Shared-Schlüssel" und vergeben ein Paßwort. Die Verschlüsselungsart belassen wir auf "WPA und WPA2" und bestätigen diese Einstellung.

3. MAC-Filter aktivieren

Über die jedem Client, beispielsweise ein Rechner, eigene MAC-Adresse lässt sich nur eine bestimmte Auswahl von Clients bestimmen, die drahtlos mit dem Router kommunizieren dürfen. Bei dem „AirPort Admin. Dienstprogramm“ stellt man dies unter dem Reiter "Zugriff" ein. Es erschein eine leere Auswahlliste, der man seinen Rechner zufügen kann um so den Schutz zu aktivieren. Dazu klickt man auf das Plus-Symbol rechts von der Liste. Ein Dialogfenster erscheint. Hier klicken wir auf "Diesen Computer", das Dienstprogramm trägt automatisch die MAC-Adresse sowie den Computernamen ein.

4. IP-Adressen einschränken

Bei der Apple Basistation empfehlen wir, statt der manuellen Vergabe der IP-Adressen die Anzahl der gemeinsam zu nutzenden IP-Adressen auf die Anzahl der Clients einzuschränken, die auf das Netz zugreifen dürfen. In unserem Beispiel haben wir den Adressbereich von 192.168.6.243 bis 192.168.6.243 eingeschränkt, also darf nur ein Client auf den Router zugreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954065