868972

Preise sinken, Kunden sollen bleiben

24.01.2007 | 13:43 Uhr |

Die Mobilfunkpreise werden in diesem Jahr erneut sinken, allerdings sei die Entwicklung verhaltener als in den beiden vergangenen Jahren zuvor. Vor allem die Kundenbindung spielt für die Anbieter eine große Rolle, doch auch die Einführung innovativer Dienste sei von Bedeutung.

Der Mobilfunkmarkt 2007: Preise sinken, Kunden sollen bleiben
Vergrößern Der Mobilfunkmarkt 2007: Preise sinken, Kunden sollen bleiben

Die Preise für mobiles Telefonieren werden in diesem Jahr erneut sinken, allerdings werde die Entwicklung des Preisrückganges nicht so dramatisch sein, wie in den vergangenen zwei Jahren. Dies geht aus einer Analyse des Beratungsunternehmens Booz Allen Hamilton hervor und unterstreicht damit die Geschehnisse der vergangenen Tage. Erst kürzlich stellte E-Plus einen SIMonly-Tarif vor, mit dem Kunden für zehn Cent je Minute in alle Netze telefonieren können, allerdings erwartet sie ein Mindestumsatz von zehn Euro. Aus der Untersuchung geht hervor, dass bundesweit mehrere hundert Mobilfunk-Geschäfte eröffnet werden sollen, um somit näher am Kunden zu sein.

Ein weiterer Punkt, der in den letzten Jahren unterschätzt wurde, sei die Bindung des Kunden an das Unternehmen. Das ist allerdings keine neue Erkenntnis, schließlich ist die Gewinnung von Neukunden nicht nur finanzintensiv, auch der Bruttoertrag sei nur halb so hoch wie bei Bestandskunden. In diesem Zusammenhang sind neben einem herausragenden Kundenservice auch innovative Dienste notwendig, um den Ausstieg aus dem reinen Preiswettbewerb zu vollziehen und den Kunden langfristig zu binden. Immerhin gehe jede zehnte Kündigung auf einen schlechten Kundenservice zurück.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
868972