928168

Preise vergleich - marsch, marsch!

03.11.2004 | 16:27 Uhr |

Schluss mit dem Falsch-Geiz: PC-Welt fühlte der Preispolitik von Media Markt & Co. auf den Zahn, etwa jeder zweite Artikel ist bei Alternativ-Anbietern günstiger zu haben.

Von "Geiz ist geil" bis "Ich bin doch nicht blöd!" - die Werbe-Slogans der Elektro-Großmärkte sind allgegenwärtig. Doch ist wirklich "blöd", wer woanders einkauft? Unsere Schwesterzeitschrift PC-WELT hat in ihrer neuesten Ausgabe (Dezember-Heft) die Probe aufs Exempel gemacht und über vier Wochen hinweg mehr als 900 Angebote von Media Markt und Saturn den identischen Angeboten verschiedener Online-Händler gegenübergestellt. Mit dem Ergebnis: von Superpreisen keine Spur. Denn die bei Elektronik-Großmärkten erhältlichen Artikel bekommt der Anwender im Internet überwiegend für weniger Geld.
Lediglich 140-mal waren Produkte in den Media Märkten preiswerter als bei anderen Anbietern, 142 Angebote waren in etwa gleich auf und 352-mal boten Online-Shops einen niedrigeren Preis. Noch schlechter präsentiert sich die Leistungsbilanz von Saturn: In drei von fünf Fällen bei insgesamt 174 Artikeln waren die Online-Shops günstiger. Ebenfalls interessant: Produkte, die Media Markt und Saturn als Aktionsangebote in Tageszeitungen bewerben, sind zwar durchaus als Schnäppchen zu betrachten - solange man nicht vor Ort in einen Kaufrausch verfällt, denn die Preise des restlichen Warensortiments können den Angebotsvorteil schnell zunichte machen.
Für alternative Online-Anbieter spricht laut PC-WELT zwar oft der sehr gute Preis, gegen sie aber auch die fehlende Beratung und die Chance, das Wunschprodukt vor dem Kauf einmal in die Hände nehmen zu können. Dazu können sich hohe Zusatzkosten wie Versand-, Nachnahme oder Kreditkartengebühren addieren. Bei besonders geringen Preisunterschieden sollte der Kaufwillige den Elektromarkt vor Ort vorziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
928168