924942

Preise von Virtual PC 7 stehen fest

04.08.2004 | 11:26 Uhr |

Entgegen den allgemeinen Befürchtungen bietet Microsoft die Emulationssoftware Virtual PC auch ohne Zwangs-Bundle mit einer Windows-Lizenz an.

Ein Upgrade schlägt dabei mit 99 Dollar zu Buche, wobei alle Versionen ab VPC 5 zugelassen sind. Wer schon ein Windows-Betriebssystem sein Eigen nennt kann für 129 Dollar lediglich eine Vollversion der Emulationssoftware erstehen. Darüber hinaus bietet Microsoft auch noch drei Bundle Optionen an: Virtual PC und Windows XP Home kosten zusammen 219 Dollar. Für 30 Dollar mehr bekommt man ein Paket mit Windows 2000 oder XP Professional.

Microsoft verspricht mit dem stark überarbeiteten Virtual PC 7, das Windows-Programme unter Mac-OS X lauffähig macht, neben der lang ersehnten Kompatibilität zum Powermac G5 eine großen Performancesprung durch Nutzung der Grafikkartenleistung. Beim genauen Veröffentlichungsdatum hält sich der Redmonder Riese allerdings noch bedeckt und spricht allgemein von "diesen Herbst".

Produktinfo

0 Kommentare zu diesem Artikel
924942