923844

Preiskampf im WLAN-Chipmarkt

07.07.2004 | 13:01 Uhr |

Conexant, Hersteller von Embedded Chips, hat das dritte Quartal seines Geschäftsjahres schlechter als erwartet abgeschlossen.

Statt den prognostizierten 323 Millionen US-Dollar wird der Umsatz nur bei 270 Millionen liegen. Laut Conexant ist der WLAN-Markt nicht so wie erwartet gewachsen, auch einige taiwanesiche Billighersteller machen dem US-Halbleiterhersteller schwer zu schaffen. Der gnadenlose Preiskampf findet vor allem im Segment der neueren 802.11g-Chips mit 54 MBit statt, die mittlerweile oft genauso teuer sind wie 802.11b-Chips mit 11 MBit.
Apple nennt 802.11g "Airport Extreme", ist aber dabei kein Abnehmer von Conexant sondern verbaut Chipsätze von Broadcom, welche auch in den USA beheimatet sind.

Info Conexant

0 Kommentare zu diesem Artikel
923844