1014127

Feilschhilfe: Preisvergleich auf dem iPhone

27.02.2009 | 10:45 Uhr |

Mit dem kostenlosen Preispiraten-App soll man jederzeit die Preise für bestimmte Produkte vergleichen können. Das kann beispielsweise beim Verhandeln im Geschäft helfen.

Preispiraten durchsucht mehrere Quellen gleichzeitig
Vergrößern Preispiraten durchsucht mehrere Quellen gleichzeitig

Das Programm Preispiraten stammt von dem gleichnamigen Preisvergleich im Internet. Mit dem iPhone-App sollen die Nutzer jederzeit Preise von Produkten vergleichen können. Im Grunde ist Preispiraten einfach aufgebaut. Über ein Suchfeld tippt man das entsprechende Produkt, das Programm sucht darauf auf den Seiten von Amazon, Ebay, shopping.com und Preispiraten.de. Auf Wunsch kann man diese Quellen einzeln deaktivieren. Der Nutzer kann sich die Suchergebnisse der Quellen getrennt voneinander anzeigen lassen.

Mehr zum Thema: Preisvergleich mit dem iPhone

Das Programm zeigt Details zu den Angeboten und verweist auch auf die entsprechende Webseite des Anbieters
Vergrößern Das Programm zeigt Details zu den Angeboten und verweist auch auf die entsprechende Webseite des Anbieters

Einzelne Angebote kann man zu einer Beobachtuingsliste hinzufügen. Damit kann man die Preisentwicklung mitverfolgen. Leider funktioniert das Beobachten nur bei einzelnen Produkten eines einzelnen Shops. Eine Übersicht über die Preise eines Produktes in mehreren Shops kann man nicht verfolgen. Mit dem Preispiraten-App hat man gute Argumente, um beispielsweise im Laden vor Ort über den Preis zu verhandeln. Die Verkäufer einiger größerer Handelsketten lassen unter Umständen mit sich reden, wenn der Kunde im Laden die hiesigen Preise mit Amazon vergleicht und dies auch per iPhone darlegen kann.

Download: Preispiraten

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014127