953303

Presseschau: Finanzblätter haben nur Lob übrig für Apples drittes Jahresviertel

20.07.2006 | 14:30 Uhr |

Die deutschsprachigen Finanz-Publikationen sind durch die Bank weg sehr zufrieden mit Apples Quartalsergebnis. Die Financial Times Deutschland (FTD) titelt: "iPod beschert Apple satte Gewinne" und spricht von einem "überraschend hohen Gewinn". Auch die Verkaufszahlen lägen mit 8,11 abgesetzten iPods und 1,33 Millionen verkauften Macs über den allgemeinen Erwartungen, bilanziert die FTD. Die Anleger könnten sich über ein Umsatzplus von 24 Prozent auf 4,37 Milliarden Dollar freuen.

Das Handelsblatt zeigt sich ebenso zufrieden mit den Zahlen aus Cupertino. "Macianer gewinnen Intel-Prozessoren lieb", stellt das Blatt fest und spricht vom Erfolg der "aufwendigen Umstellung" auf Intel-Chips. Neben dem zweithöchsten Quartals-Umsatz bei Apple, seien vor allem die "ziemlich guten" Mac-Stückzahlen eine Überraschung, zitiert das Handelsblatt einen Finanzexperten. Zu beachten sei dabei, dass die Rentabilität der Macs höher läge, als die der iPods. In 75 Prozent der verkauften Macs arbeitet mittlerweile ein Intel-Prozessor. "Gewinn und Umsatz überraschend stark gesteigert" lautet die Überschrift der Wirtschaftswoche. Die Finanzzeitung erwähnt neben der guten Bilanz auch den Kurssprung der Apple-Aktie im nachbörslichen Handel um mehr als acht Prozent. Das AAPL-Papier notierte am nach Bekanntgabe der Zahlen bei 58,75 US-Dollar. Die Wirtschaftszeitschrift Börse Online schließt sich dem Lobgesang an und meldet: "Apple-Kurs hebt nach sensationellem Quartal ab". Als Wachstumsmotor nennt der Artikel die Notebooks der Kalifornier. Apple konnte 61 Prozent der Mobil-Rechner absetzen. Nach leicht gesunkenen Gewinneinschätzungen in der Vergangenheit bekräftig Börse Online seine Kaufempfehlung für die Apple-Aktie. Apple selbst habe sich positiv zu den weiteren Geschäftsperspektiven geäußert, berichtet das Blatt und weist darauf hin, dass die Finanzstrategen in Cupertino gerne konservative Schätzungen abgeben, um die eigenen Prognosen am Ende zu übertreffen. (ltl/ macnews.de )

0 Kommentare zu diesem Artikel
953303